System-1200x800

28 Okt: das System

Die Behaup­tung, ein kom­ple­xes System arbeite im Inter­esse einiger Weniger gegen die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung Die Rede von „dem System“ taucht in vielen so genann­ten „Alter­na­tiv­me­dien“ auf. Mit dem Begriff,...

Widerstand-1200x800

28 Okt: Wider­stand als Pflicht

Von der Über­zeu­gung Wider­stand leisten zu müssen, da alle anderen Mittel aus­ge­schöpft seien Die Demons­tra­tio­nen gegen die Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Corona-Pan­­de­­mie sind in den ver­gan­ge­nen Monaten zuneh­mend radi­ka­ler gewor­den: von...

Knight_mit_Zweihandschwert_shutterstock_246130534_1200_800

09 Dez: Gewalt, Schmerz und Heroismus

Während allent­hal­ben vom „post­he­roi­schen Zeit­al­ter“ die Rede ist, huldigt das anti­li­be­rale Denken einem neuen Hero­is­mus. Die Zivi­li­sa­ti­ons­leis­tung der Befrie­dung der Gesell­schaft gilt ihm als Frevel und Ent­frem­dung vom ursprüng­li­chen Sein....

mahnmal Noppasin Wongchum beitrag

20 Aug: Die Geschichts­klit­te­rung der Neuen Rechten

In dem Sam­mel­band „Schlei­chend an die Macht“ beleuch­ten Autor*innen die Stra­te­gien der Neuen Rechten. Der Über­nahme der Geschichts­wis­sen­schaf­ten durch Revisionist*innen setzen sie Kennt­nis­reich­tum, Ana­ly­se­fä­hig­keit und Hand­lungs­emp­feh­lun­gen entgegen. 

ökologie_Everyonephoto Studio_beitrag

15 Jul: Umwelt­schutz als Heimatschutz

Mit der Zeit­schrift „Die Kehre“ will die Neue Rechte Ant­wor­ten auf die öko­lo­gi­schen Fragen unserer Zeit liefern. Wenig über­ra­schend bedient sie dabei vor allem auto­ri­täre Sehnsüchte. 

autokino_Everett Collection

01 Jul: Ein Lob der Nost­al­gie in der Pandemie

Die Corona-Krise wird beglei­tet von einer Welle der Nost­al­gie. Natür­lich geht mit ihr eine Ver­klä­rung der Ver­gan­gen­heit einher. Doch nost­al­gi­sche Geschich­ten können auch als eine Art Apo­kry­phen des Grund­ge­set­zes helfen.

1280px-Monika_Maron_Leipziger_Buchmesse_2018_1200_800

09 Jun: Monika Maron: Angst vor Überfremdung

In den letzten Jahren warnte Monika Maron immer wieder vor einer Isla­mi­sie­rung durch Zuwan­de­rung. Gleich­zei­tig sieht sie sich über­mäch­ti­gen Mei­nungs­kon­trol­leu­ren eines linken Main­streams aus­ge­setzt. Ihre jüngste Essay-Sam­m­­lung ver­öf­fent­lichte die Schriftstellerin...

Mondlandung_shutterstock_castleski_beitrag

04 Jun: Rätsel und Komplott

Ver­schwö­rungs­theo­rien hat es auch schon vor der Corona-Krise gegeben. Ein Blick auf ihre Attrak­ti­vi­tät – und ihre Dechiffrierung.

frederiksen 360b beitrag

28 Mai: Die Däni­sche Volks­par­tei siegte sich zu Tode

Im ver­gan­ge­nen Jahr musste die Däni­sche Volks­par­tei massive Stimm­ein­bu­ßen hin­neh­men, die Sozi­al­de­mo­kra­ten gingen als Sieger aus der Wahl hervor. Doch zuvor war es den Rechts­po­pu­lis­ten gelun­gen, eine aus­län­der­feind­li­che Migra­ti­ons­po­li­tik zum...

afd demokraten beitrag

20 Mai: Im Namen des Volkes gegen die Demokratie

Rechts­po­pu­lis­ten bean­spru­chen für sich, die „echten“ Demo­kra­ten zu sein. Solange diese Selbst­be­schrei­bung bei einem Groß­teil der Wähler auf frucht­ba­ren Boden fällt, werden die gegen den klas­si­schen Rechts­extre­mis­mus ent­wi­ckel­ten Gegen­stra­te­gien wenig ausrichten. 

sellner_beitrag

05 Mai: Ist die Iden­ti­täre Bewe­gung am Ende?

Es ist still gewor­den um die „meta­po­li­ti­sche Avant­garde“ der Neuen Rechten. Ihr Zieh­va­ter Götz Kubit­schek ver­laut­barte unlängst, die Iden­ti­täre Bewe­gung sei „bis zur Unbe­rühr­bar­keit kon­ta­mi­niert“. Sind die Iden­ti­tä­ren am Ende? 

Jörg Meuthen und Björn Höcke. Foto: imago images / IPON

03 Apr: Im Ziel vereint

Jörg Meu­thens Vor­schlag zur Spal­tung der AfD offen­bart Trenn­li­nien, die schon länger inner­halb der Neuen Rechten nach­weis­bar sind. Auch wenn die ver­schie­de­nen Lager getrennt mar­schie­ren, stehen sie weiter bereit, die...

Gegneranalyse_Podcast_Beitragsbild2

20 Mrz: Podcast: Neue Rechte – altes Denken

Die libe­rale Demo­kra­tie steht welt­weit unter Druck. Wer der „anti­li­be­ra­len Kon­ter­re­vo­lu­tion“ (Timothy Garton Ash) erfolg­reich ent­ge­gen­tre­ten will, muss sich mit ihren Ursa­chen und ideo­lo­gi­schen Mustern aus­ein­an­der­set­zen. Die langen Linien antiliberalen...

Pegida am 5.1.2015 mit "Putin hilf!"

13 Mrz: Der Puti­nis­mus in der Neuen Rechten

Die Neue Rechte ist für ihre ideelle und poli­ti­sche Nähe zur Führung im Kreml berüch­tigt. Putin gilt als Vorbild für auto­ri­täre Führung und ent­schei­den­der Gegen­spie­ler des ver­hass­ten Westens, dessen liberale...

Ernst Jünger (zweiter von rechts) zusammen mit Heinrich Hambrock (zweiter von links) der in seinem Buch "In Stahlgewittern" mehrfach erwähnt wird.

09 Mrz: Elite und Elitarismus

Die Neue Rechte pflegt ein beson­de­res Ver­hält­nis zur Elite. Vor­der­grün­dig nährt sie die Ver­ach­tung auf „die da oben“. Sie seien eine abge­ho­bene Klasse, die sich angeb­lich nicht für die Sorgen...

netz voller hass beitrag

27 Feb: Netz voller Hass

Schon in den 1990er Jahren ent­deck­ten Rechts­ra­di­kale die Mög­lich­kei­ten der digi­ta­len Ver­net­zung für sich. Mitt­ler­weile ist das Inter­net zu ihrem bevor­zug­ten Pro­pa­gan­da­mit­tel avan­ciert. Im Netz schwö­ren sie ihr Publi­kum auf...

Beitr_Spengler

19 Feb: Oswald Speng­ler – Mythos vom Unter­gang des Abendlandes

Oswald Speng­ler war einer der mar­kan­tes­ten Ver­tre­ter der „Kon­ser­va­ti­ven Revo­lu­tion“. Mit seinem Haupt­werk „Der Unter­gang des Abend­lan­des“ und seinen poli­ti­schen Schrif­ten hatte Speng­ler prä­gen­den Ein­fluss auf die intel­lek­tu­el­len kul­tur­pes­si­mis­ti­schen und...

trump_beitrag

13 Feb: Die Politik der Emotionen

Rechten Stra­te­gen geht es nicht um poli­ti­sche Argu­mente, sondern um das Schüren von Emo­tio­nen. Sie sind erfolg­reich, weil sie Lei­den­schaf­ten mobi­li­sie­ren und Men­schen in einen Zustand von Erre­gung und Hass versetzen.

Beitr_Niekisch

10 Feb: Ernst Nie­kisch – Preuße und Nationalbolschewist

Neu­rechte Intel­lek­tu­elle sind bemüht, Ernst Nie­kisch zu einem ihrer poli­ti­schen Vor­bil­der und Vor­den­ker zu erklä­ren. Umge­kehrt griff ein kleiner Teil ursprüng­lich linker 68er immer wieder auf seine natio­nal­re­vo­lu­tio­näre Fixie­rung zurück....

Beitr_Wagner

27 Jan: Richard Wagner – Der Sün­den­fall der Künste

Richard Wagner (1813 – 1883) ist mehr als nur ein deut­scher Kom­po­nist. Seine Schrif­ten, sein poli­ti­sches Enga­ge­ment, seine man­nig­fal­ti­gen Äuße­run­gen zu Phi­lo­so­phie, Geschichte, Zeit­ge­sche­hen, zu Grund­satz­fra­gen des Lebens (bis zu...

evola_beitrag

23 Jan: Vom Dilemma der Moderne-Hasser

Mark J. Sedgwicks Buch „Gegen die moderne Welt“ beschreibt Strö­mun­gen und Unter­strö­mun­gen jenes anti­auf­klä­re­ri­schen Denkens, das gerade heute in Russ­land sowie in hie­si­gen salon­rech­ten Kreisen wieder en vogue ist.

Metropolis_1200_800

22 Jan: Ent­frem­dung

Begriff der Ent­frem­dung „bezeich­net ganz all­ge­mein – auf das Subjekt bezogen – einen Zustand des eigenen Fremd­seins in einer bestimm­ten Umge­bung oder das Gefühl, es mit fremden Men­schen, Gegen­stän­den oder...

extreme sicherheit beitrag

30 Dez: Gestörte Part­ner­schaft

Wenn aus Ein­zel­fäl­len Struk­tu­ren werden: Der Sam­mel­band „Extreme Sicher­heit“ beleuch­tet und ana­ly­siert rechte Struk­tu­ren in Polizei, Bun­des­wehr, Ver­fas­sungs­schutz und Justiz. 

Dr._Gottfried_Curio_2018_1200_800

29 Nov: Die AfD steht am Scheideweg

Die Abstim­mung über die „Unver­ein­bar­keits­liste“ beim AfD-Par­­tei­­tag ist keine Lap­pa­lie. Am Wochen­ende ent­schei­det sich, ob die AfD für die gesell­schaft­li­che Mitte anschluss­fä­hig bleibt oder in Extre­mis­mus abdrif­tet. Ein Kommentar.

ib_beitrag

29 Nov: Ziem­lich beste Freunde

Der Unver­ein­bar­keits­be­schluss der AfD ist das Papier nicht wert, auf dem er geschrie­ben steht. Sollten die Dele­gier­ten auf dem Par­tei­tag die Liste kippen, wäre das kein Zeichen der „Radi­ka­li­sie­rung“, sondern...

Klaus_Theweleit_beitrag

27 Nov: Blu­ti­ger Kampf gegen das Weibliche

Vor mehr als 40 Jahren ver­öf­fent­lichte Klaus The­we­leit mit „Män­ner­phan­ta­sien“ eine Unter­su­chung über die psy­cho­lo­gi­schen Ursa­chen des Natio­nal­so­zia­lis­mus, die bis heute aktuell ist. Nun wurde das Buch neu verlegt und...

Ernst_Juenger

14 Nov: Ernst Jünger und Joseph Wulf: Was nicht gesagt wurde

Die Brief­freund­schaft zwi­schen Ernst Jünger und Joseph Wulf gehört zu den unge­wöhn­li­che­ren Schrift­ver­keh­ren der Nach­kriegs­zeit. Der nun ver­legte Brief­wech­sel ist nicht nur eine wich­tige Quelle zur Geschichte der Bun­des­re­pu­blik der...

shutterstock_721735213_1200_800

05 Nov: Männ­lich­keit

In den kul­tur­pes­si­mis­ti­schen Zeit­dia­gno­sen der radi­ka­len Rechten wurden und werden gesell­schaft­li­che Krisen fast immer auch als Krisen der Männ­lich­keit ana­ly­siert. So hätten etwa die Ent­mys­ti­fi­zie­rung der Welt, die Zivi­li­sie­rung der...

Demo für Alle, Familienschutzdemo am 28.6.2014 in Stuttgart.

04 Nov: Feind­bild „Gender“ – Angriff auf die Vielfalt

Das Feind­bild „Gender“ ver­bin­det neu­rechte und rechts­extreme mit bür­ger­li­chen Akteur*innen. Dabei wird der Begriff ver­schwö­rungs­theo­re­tisch zur Ideo­lo­gie erhoben und als Chiffre für libe­rale Geschlech­ter­po­li­ti­ken zurückgewiesen.

kositza_beitrag

31 Okt: Heim­chen an der Front

In der neu­rech­ten Bewe­gung agieren viele Frauen nach femi­nis­ti­schen Prin­zi­pien, die sie qua Ideo­lo­gie eigent­lich ableh­nen. Wie geht das zusammen?

berger1_klein

01 Okt: Bru­der­zwist in der Neuen Rechten

Der rechte Blogger David Berger liegt im Clinch mit dem noch rech­te­ren Ver­le­ger Götz Kubit­schek. Die gegen­sei­ti­gen Vor­würfe lauten: Anti­se­mi­tis­mus und Isla­mo­pho­bie. Das klingt skurril, ist aber kein Einzelfall.

Caspar_David_Friedrich,_Der_Abend,_1200_800

26 Sep: Rechte Öko­lo­gie

Die Themen Öko­lo­gie, Natur- und Umwelt­schutz gelten im All­tags­ver­ständ­nis ten­den­zi­ell als Domänen alter­na­ti­ver oder links­li­be­ra­ler Milieus. Radikal rechte Grup­pie­run­gen oppo­nie­ren in ihrer Praxis viel­fach gegen kon­krete umwelt­po­li­ti­sche Maß­nah­men – wie...

Beutepartnerschaft_neu

22 Sep: Die „Beu­te­part­ner­schaft“ der Diktatoren

Nach dem Über­fall auf Polen hielten deut­sche und sowje­ti­sche Pan­zer­ein­hei­ten am 22. Sep­tem­ber 1939 in Brest-Litowsk eine gemein­same Mili­tär­pa­rade ab. Die gemein­same Parade steht para­dig­ma­tisch für die enge Zusam­men­ar­beit der Dik­ta­to­ren Hitler...

chemnitz1_beitragsbild

28 Aug: Den Osten gibt es nicht

Vor den Land­tags­wah­len in Sachsen, Bran­den­burg und Thü­rin­gen richten sich die Blicke von Politik und Medien auf Ost­deutsch­land. Bei den zurück­lie­gen­den Kom­­mu­nal- und Euro­pa­wah­len wurde die AfD man­cher­orts stärkste politische...

Achse_Berlin_Moskau

23 Aug: Die Achse Berlin-Moskau

1939 einig­ten sich Hitler und Stalin auf den „deutsch-sowje­­ti­­schen Nicht­an­griffs­pakt“. Die beiden tota­li­tä­ren Mächte teilten Polen und das Bal­ti­kum unter­ein­an­der auf und steck­ten ihre Ein­fluss­sphä­ren im öst­li­chen Europa ab. Der...

sachsen_beitrag

12 Aug: Die eigenen Leute

Der Meißner Theo­loge und eins­tige Bür­ger­recht­ler Frank Richter befragt sich und seine Sachsen zu den Gründen wach­sen­der Demo­kra­tie­ferne. Ideen, was zu tun ist, liefert er gleich mit. Eine Rezension.

Gegneranalyse3_Snyder_1200x800

17 Mai: Das Inter­net hat uns dümmer gemacht“

In seinem Vortrag machte Timothy Snyder libe­rale Demo­kra­tien selbst für die anti­li­be­rale Revolte ver­ant­wort­lich. Politik der Alter­na­tiv­lo­sig­keit und naiver Technik-Opti­­mis­­mus hätten den Auf­stieg der Popu­lis­ten ermög­licht. Das Inter­net habe einen...

Mohler_Beitr

06 Mai: Armin Mohler

Armin Mohler, 1920 in Basel geboren, war einer der ein­fluss­reichs­ten Vor­den­ker und Netz­wer­ker der extre­men Neuen Rechten in Deutsch­land. Im rechten Münch­ner Milieu gelan­gen ihm beacht­li­che Kar­rie­re­sprünge. Sein Ziel indes, durch...

Schmitt_Beitr

27 Mrz: Carl Schmitt

Der Staats­recht­ler Carl Schmitt (1888–1985) bleibt bis heute eine hoch umstrit­tene und schil­lernde Figur, ein gefähr­li­cher Geist, dessen Gedan­ken­gut vor allem anti­li­be­rale Feu­er­köpfe sti­mu­lierte. Gleich­zei­tig hatte seine Ver­fas­sungs­lehre wesent­li­chen Einfluss...

Beitr_Benoist

20 Mrz: Alain de Benoist

Der Fran­zose Alain de Benoist (*1943) gilt als füh­ren­der Kopf der „Nou­velle Droite“. Öffent­lich bekannt wurde der Pariser Publi­zist mit der Grün­dung des ultra­rech­ten Think Tank GRECE im Jahr 1968....

Beitr_Juenger

12 Mrz: Ernst Jünger

In der Geschichte des anti­li­be­ra­len, moderne-kri­­ti­­schen Denkens nimmt der hoch­de­ko­rierte Offi­zier und viel­fach geehrte Schrift­stel­ler, Publi­zist und Insek­ten­for­scher Ernst Jünger (1895–1998) einen beson­de­ren Platz ein. Seine scharfe Ableh­nung von Idee...

Beitr_Heidegger

09 Mrz: Martin Heid­eg­ger

Eines der wich­tigs­ten Glau­bens­be­kennt­nisse der „Iden­ti­tä­ren“, in diesem Falle der Autoren Martin Sellner und Walter Spatz erschien unter dem Titel „Gelas­sen in den Wider­stand“ – ein Titel, der sich auf...

Frankfurt_Am_Main-Gerechtigkeitsbrunnen-Detail-Justitia_von_Nordwesten-20110411_1200_800

01 Mrz: Ist der Rechts­staat nur Einbildung?

Wenn der Staat rechts­staat­li­che Prin­zi­pien ver­letzt, kann das nicht auto­ma­tisch auf Carl Schmitt zurück geführt werden. Das würde die Gefah­ren unter­schät­zen, die in seiner Idee des „Aus­nah­me­zu­stands“ schlummern.

Michel_Houellebecq_no_Fronteiras_do_Pensamento_Porto_Alegre_2016_1200_800

18 Feb: Ein Blick auf den Unter­gang des alten, weißen Mannes

Für Michel Hou­el­le­becq ist die Neuzeit eine einzige Ver­falls­ge­schichte. Die Moderne zer­stört alle meta­phy­si­schen Über­wöl­bun­gen und jeg­li­che Moral. Die Frei­heit des Indi­vi­du­ums bedeu­tet für ihn Über­for­de­rung. Die Gesell­schaft wird atomisiert....

04 Dez: Wie­der­ge­win­nung der Gemeinschaft

Mul­ti­kul­tu­ra­lis­mus, der Kult des Indi­vi­du­ums und die Ent­frem­dung von der Natur hätten unsere Gemein­schaft zer­stört. Die moderne Gesell­schaft sei nur noch eine see­len­lose Orga­ni­sa­ti­ons­hülle für das Funk­tio­nie­ren tech­ni­scher Abläufe. Sie...

04 Dez: Völ­ki­scher Antikapitalismus

Der völ­ki­sche Anti­ka­pi­ta­lis­mus unter­schei­det zwi­schen „schaf­fen­dem“ (gut) und „raf­fen­dem“ Kapital (böse). Das Groß­ka­pi­tal bezie­hungs­weise die Hoch­fi­nanz seien vater­lands­lose Gesel­len. Sie kauften die Politik und kor­rum­pier­ten die Gesell­schaft. Global agie­rende Großkonzerne...

04 Dez: Sozi­al­dar­wi­nis­mus

Die Auswahl und Fort­pflan­zung der Fit­tes­ten hat eine vitale Spezies her­vor­ge­bracht. Die Selek­tion der Schwa­chen und Fehl­ge­bil­de­ten sei not­wen­dig, um die Gesund­heit und Rein­heit des Volks­kör­pers und der Gesell­schaft sicherzustellen....

04 Dez: Hero­is­mus

Die Ratio­na­li­tät der Moderne habe alles Natür­li­che und Trieb­mä­ßige aus der Gesell­schaft ver­bannt. Zwar sei die Gesell­schaft dadurch gemä­ßig­ter und fried­li­cher gewor­den. Der Mensch ver­leugne aber per­ma­nent einen Teil seiner...

04 Dez: Kul­tur­pes­si­mis­mus

Die west­li­che Gesell­schaft befinde sich in ihrem End­sta­dium, heißt es oft in Anleh­nung an Oswald Speng­ler. Sie gehe an ihrer Deka­denz zugrunde. Überall finden sich Zeichen von Verfall und Selbstauflösung....

Carl_Schmitt_als_Student_1912_1200_800

04 Dez: Carl Schmitt und der Mythos der Homogenität

Wenn der Libe­ra­lis­mus die poli­ti­sche Theorie der Moderne ist, so ist die Demo­kra­tie die poli­ti­sche Form, in der sich Gleich­heit und Dif­fe­renz ent­fal­ten können. Sie ver­wan­delt Men­schen ganz unter­schied­li­cher Herkunft,...

_shutterstock_1227674167_1200_800

04 Dez: Polen: Anti­li­be­rale Avantgarde

Im Deut­sch­­land-kri­­ti­­schen Polen erfährt Carl Schmitt eine merk­wür­dige Renais­sance. Die Vor­be­halte gegen eine libe­rale Moderne sind auch Folge einer Moder­ni­sie­rungs­po­li­tik, die die Ent­wick­lung zivil­ge­sell­schaft­li­cher Ele­mente vernachlässigte.