Das alte Denken der Neuen Rechten – Die langen Linien der anti­li­be­ra­len Revolte

Als Neu­aus­gabe der Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bildung wieder erhält­lich: Der Sam­mel­band des Pro­jekts „Geg­ner­ana­lyse“ doku­men­tiert 16 Essays, die sich mit den Vor­den­kern der anti­li­be­ra­len Revolte von den 20er Jahren bis heute auseinandersetzen.

Der Sam­mel­band enthält Bei­träge zu Ernst Jünger, Carl Schmitt, Martin Hei­deg­ger, Oswald Speng­ler, Arthur Moeller van den Bruck, Ernst Nie­kisch, Sigrid Hunke und wei­te­ren anti­li­be­ra­len Vor­den­ke­rin­nen, Arnold Gehlen, Armin Mohler, Alain de Benoist, Alex­andr Dugin, Konrad Lorenz, Richard Wagner und Botho Strauß. Auch Sayyid Qutb gehört als Ideen­ge­ber der Mus­lim­bru­der­schaft und des radi­ka­len Isla­mis­mus in diese Reihe. Ein Essay widmet sich Thomas Mann mit seiner exem­pla­ri­schen Wendung vom Gegner zum Anhän­ger der libe­ra­len Demo­kra­tie. Die 16 Essays des Sam­mel­bands bilden das Kern­stück des Pro­jekts „Die libe­rale Demo­kra­tie und ihre Gegner“, das vom Bun­des­pro­gramm „Demo­kra­tie leben!“ des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Familie, Senio­ren, Frauen und Jugend und der Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bildung geför­dert wurde.

Hier finden Sie eine Lese­probe.

Neu­aus­abe des Sam­mel­bands erhältlich

Die beiden Auf­la­gen des Sam­mel­ban­des waren schnell ver­grif­fen. Wir konnten die große Nach­frage deshalb leider nicht voll­stän­dig bedie­nen. Erfreu­li­cher­weise ist der Sam­mel­band jetzt in einer Neu­aus­gabe im Wochen­schau-Verlag erschie­nen. Diese können Sie auf der Web­seite des Wochen­schau-Verlags als Druck­aus­gabe und eBook bestellen.

Außer­dem ist der Sam­mel­band jetzt auch bei der Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bildung erschie­nen und hier zu einem sehr erschwing­li­chen Preis von nur 4,50 Euro erhältlich.