Revo­lu­tio­näre Bewe­gung, kon­ser­va­tive Revolution

Dra­ma­ti­sche Zustände ver­lang­ten radi­kale Metho­den. Poli­ti­cal Cor­rect­ness, der Verweis auf geord­nete Ver­fah­ren und Umgangs­for­men seien bloße Instru­mente, um die über­fäl­lige Ver­än­de­rung des Systems abzu­weh­ren. Im Kampf für das Über­le­ben der natio­na­len Gemein­schaft seien alle Mittel erlaubt. Denk­ver­bote oder Scheu­klap­pen werden abge­lehnt. Unge­hor­sam gilt als Gebot der Stunde. Radi­kale Metho­den seien not­wen­dig, um das System aus der Reserve zu locken und ins Wanken zu bringen. Gewalt ist legi­time Gegen­wehr. Der natio­nale Wider­stand dürfe nicht in die Falle der Insti­tu­tio­nen tappen. Es gehe um eine sub­ver­sive, revo­lu­tio­näre Bewe­gung, die das kor­rupte System grund­sätz­lich in Frage stellt. Ziel sind nicht Refor­men zur Ver­bes­se­rung des Bestehen­den, sondern eine grund­le­gende, revo­lu­tio­näre Ver­än­de­rung. Die libe­rale Demo­kra­tie müsse als System über­wun­den werden, um natio­na­len Werten wieder Geltung ver­schaf­fen zu können.

Die erha­bene Natur ist ein zen­tra­les Motiv der deut­schen Roman­tik. Hier lasse sich die die Größe des Uni­ver­sums und die Tiefe des Seins spüren. Dorthin kehrten wir zurück, um den...

Die Auswahl und Fort­pflan­zung der Fit­tes­ten hat eine vitale Spezies her­vor­ge­bracht. Die Selek­tion der Schwa­chen und Fehl­ge­bil­de­ten sei not­wen­dig, um die Gesund­heit und Rein­heit des Volks­kör­pers und der Gesell­schaft sicherzustellen....

Der völ­ki­sche Anti­ka­pi­ta­lis­mus unter­schei­det zwi­schen „schaf­fen­dem“ (gut) und „raf­fen­dem“ Kapital (böse). Das Groß­ka­pi­tal bezie­hungs­weise die Hoch­fi­nanz seien vater­lands­lose Gesel­len. Sie kauften die Politik und kor­rum­pier­ten die Gesell­schaft. Global agie­rende Großkonzerne...

Der Natur wohne ein Geheim­nis inne. Als bio­lo­gi­sche Wesen ist der Men­schen Teil der Natur. In der moder­nen Zivi­li­sa­tion habe er den Kontakt zu ihr ver­lo­ren. Er habe sich als...

Mul­ti­kul­tu­ra­lis­mus, der Kult des Indi­vi­du­ums und die Ent­frem­dung von der Natur hätten unsere Gemein­schaft zer­stört. Die moderne Gesell­schaft sei nur noch eine see­len­lose Orga­ni­sa­ti­ons­hülle für das Funk­tio­nie­ren tech­ni­scher Abläufe. Sie...