„Wenn wir wollen, schlagen wir euch tot“ – Aggressive Rechtsextreme ziehen durch Berlin [VIDEO]

Rund 1.000 Menschen beteiligten sich am 03.10.2019 in Berlin an einer Demonstration des rechtsextremen Bündnisses „Wir für Deutschland“. Der Aufmarsch zog vom Hauptbahnhof durch Berlin-Mitte bis zum Alexanderplatz. Die Rechtsextremen riefen Parolen wie „Lügenpresse auf die Fresse“, „Deutschland den Deutschen“ und „Nie wieder Israel“.

Unter den Teilnehmenden befanden sich Sympathisanten der AfD und der „Identitären Bewegung“, aber auch Neonazis und Personen aus dem Reichsbürger-Milieu. Auch der ehemalige AfD-Politiker André Poggenburg beteiligte sich an der Demonstration und hielt während einer Zwischenkundgebung einen Redebeitrag.

Die Stimmung unter den Teilnehmenden war äußerst aggressiv. Mehrfach versuchten Teile der Demonstration, Gegendemonstrant*innen anzugreifen. Besonders tat sich dabei eine uniformierte Gruppe von rund 50 Personen hervor, die Kleidungsstücke mit der Aufschrift „Bruderschaft Deutschland“ und massive Lederhandschuhe trugen.

Gegen den Aufmarsch protestierten an verschiedenen Stellen in der Stadt mehr als 1.000 Menschen.